Wenn es mal schnell gehen soll, darf es auch eine dicke Suppe aus Tiefkühl- und Trockenzutaten sein. Schnelle Kürbissuppe

Zutaten:

Ein Esslöffel Butter oder mildes Olivenöl

2 Esslöffel (EL) Tiefkühlzwiebeln, gehackt

ca. 300 g Paprikastreifen, frisch oder tiefgefroren

ca. 150 g Kürbiswürfel, frisch oder tiefgefroren

1 l Gemüsebrühe

1 Beutel Kartoffelbrei

1/2 Becher Sahne

etwas Salz, Pfeffer und geriebene Muskatnuss

etwas Sojasauce oder Kürbiskernöl

 

Zubereitung:

Butter oder Olivenöl zerlassen und Zwiebeln darin andünsten. Tiefgefrorenes Gemüse zugeben (wenn frisches Gemüse verwendet wird, dieses erst waschen und klein schneiden).

Etwas andünsten lassen, dann Gemüsebrühe zugießen. Zugedeckt 8 – 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und – wenn gewünscht – alles mit einem „Zauberstab“ pürieren. Die Sahne bis auf ein paar Tröpfchen zugießen und den Inhalt des Kartoffelbreibeutels einrühren. Etwas eindicken lassen, dann kräftig umrühren. Nach Belieben  mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Auf die Teller verteilen und mit der Sojasauce oder dem Kürbiskernöl eine gruseliges Gesicht auf die Suppe „zeichnen“. Falls nötig oder gewünscht, die Zeichnung mit den Sahnetröpfchen ergänzen.

Guten Appetit!