Flotte Feger

OK, fegen wird nicht die Lieblingsbeschäftigung der Partygäste sein, aber in dieser Variante macht es Spaß:

Benötigt werden 2 – 3 Reisigbesen und 2 – 3 kleine (Zier-)Kürbisse, möglichst nicht rund (sonst wird es zu einfach ;-))

Spielregeln:

Die flotten Feger teilen sich in zwei oder drei Gruppen auf, je nach Anzahl der Besen. Auf ein Signal startet das Rennen, pardon: das Fegen. Als Feg-Strecke eignen sich Flure, Durchgangszimmer und Zimmer, in denen ein Tisch oder eine Sofa-Gruppe umrundet werden kann (und nichts unterwegs kaputt gehen kann!). – Der Kürbis muss von jedem flotten Feger einmal durch den ganzen Rundkurs gefegt werden, bis er wieder am Startpunkt ist und der Besen an den nächsten Feger übergeben kann. Mit dem Fuß oder der Hand darf unterwegs nur nachgeholfen werden, wenn der Kürbis sich z.B. unter einem Stuhl verklemmt hat.

Gewonnen hat die Gruppe, die den unrunden Kürbis als erste ins Ziel gefegt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.