Kürbis-Schnitzen

Ein leuchtender Kürbis …


Kürbisgesicht


… sieht toll aus und hat den Vorteil, dass er draußen leuchten kann. Bei kälteren Temperaturen hält er sich auch eine Weile. Es muss nicht unbedingt ein großer Kürbis sein, auch kleine orange Leuchtkugeln machen was her!

______________________

> Jedes Kind sollte, wenn möglich, einen eigenen Kürbis gestalten. Dazu braucht es einen Kürbis (natürlich :-)), einen dicken Filzstift, ein Blatt Papier, einen Permanent-Marker, ein spitzes, scharfes Messer oder ein „professionelles“ Kürbis-Schneide-Set (habe ich z.B. im Pflanzenladen bei den Kürbissen gesehen), einen Esslöffel oder Eisportionierer und ein Teelicht. Eine große Schüssel für das Fruchtfleisch und Zeitungspapier zum Unterlegen können auch nicht schaden!


> Nun malt jedes Kind mit Ihrer Hilfe ein Gesicht auf das Papier oder direkt auf den Kürbis; z.B. so:

kuerbis_1

Tipp: Je jünger das Kind, desto größer sollten der Kürbis und die Auschneidemotive sein.

Die vorgemalten Gesichter werden nun mit dem Permanent Marker übertragen (Blatt mit der bemalten Seite auf den Kürbis halten und die vorgemalten Linien mit dem Marker fest nachziehen). Eventuell noch einmal die Linien auf dem Kürbis nachziehen.


> Jetzt geht’s dem Kürbis ans Innenleben: Oben wird ein Deckel abgeschnitten. Das dabei entstehende Loch sollte so groß sein, dass die Kinderhände bequem das Kürbisfleisch herausholen können. Zunächst holen die Kinder die Kerne heraus und dann mit dem Esslöffel das Fruchtfleisch. Zum Schluss kratzen sie mit dem Eisportionierer oder dem Esslöffel die Reste des Fruchtfleischs vom Deckel und den Kürbisinnenwänden ab. Wenn Sie Speisekürbisse besorgt haben, kann das Fruchtfleisch für ein leckeres Rezept verwendet werden.

> Zeit für die Schnitzerei: Je nach Alter und Geschick schneiden die Kinder die Augen aus; kleineren Kindern sollten Sie entweder einen Anfang machen oder alles ausschneiden. So ein Kürbis kann ganz schön dickschalig sein und wehrt sich gegen schlechte Messer ;-)!

> Wie kann man den so schön gestalteten Kürbis haltbar machen? – Sicher hält er in kühler, trockener Luft länger als im Haus, aber länger als zwei Wochen auch nicht: So ein Kürbis fängt schnell an zu gammeln. Tipps wie „mit Haarspray einsprühen“, einsalzen etc. helfen leider nicht wirklich.

> Setzen Sie nun ein brennendes Teelicht in den Kürbis. Die Kinder können den Deckel aufsetzen und den Kürbis vorsichtig nach draußen tragen. Fertig ist der leuchtende Kürbis fürs Halloween feiern!

Unsere Musterkürbisse sehen so aus:

kuerbis_fertig2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.