Tür-Schreck

Aus Kronkorken und leeren Pflanzentöpfen lassen sich viele Dinge basteln. Hier meine Anleitung für einen Tür-Schreck: Fällt er beim Öffnen einer Tür auf der anderen Seite herunter, gibt es ein ziemliches Scheppern… Tuer-Schreck  1

Material und Werkzeug:

    • Leere  Pflanzentöpfe (die schwarzen aus dünnem Plastik, in denen man Pflanzen akuft; also die mit Löchern im Boden)
    • Spitzer Gegenstand, z.B. eine Ale
    • Grobe bzw. faserige Wolle (keine glatte Wolle oder Kordel)
    • Kronkorken

Schreck2

 

 

Wenn die Kinder vorsichtig sind, können sie gut mitbasteln. Zuerst wird der Blumentopf gesäubert. Dann werden die Kronkorken durchlöchert: Einen Kronkorken mit der Innenseite nach oben auf eine geeignete Unterlage legen (z .B. ein flaches, nicht zu dünnes Stück Holz oder ein Stapel Zeitungen). Dann mit der Ale ein Loch in den Kronkorken stechen und die Ale umdrehen, so dass das Loch etwas größer wird. Sie können auch einen dicken Nagel mit einem Hammer durch den Kronkorken schlagen.

Schreck 2   Jetzt ein Stück  Wolle (ca. 50-60 cm) abschneiden und in die Nadel einfädeln. Den Faden mit der Nadel dorch die Kronkorken ziehen. Dabei darauf achten, dass die Kronkorken immer die „Richtung wechseln“.

Schreck3

So werden ca. 20 Kronkorken aufgefädelt. Unter dem untersten Kronkorken mit dem Faden einen Knoten machen.

Schreck4

Am anderen Ende ein oder zwei Kronkorken zwei cm über dem ersten aufgefädelten Kronkorken  je zweimal mit dem Faden umwickeln. Dieses Ende des Fadens ein paar Mal durch die Löcher im Topfboden ziehen und so befestigen (verknoten geht auch ;-) ).

Die aufgefädelten Kronkorken hängen nun unterhalb des Topfrandes. Der Faden am oberen Topfende sollte noch ca. 30-40 cm lang sein (gegebenfalls ein Stück Faden anknoten).

Jetzt kann der Tür-Schreck platziert werden: Klemmen Sie den Faden zwischen eine Tür und den Türrahmen. Sehr effektiv bei Türklinken aus Metall, wenn Sie den Tür-Schreck oberhalb der Türklinke platzieren (geht natürlich nur bei Türen, die nicht zu empfindlich sind). Schreck5

Folgendes ist zu beachten:

1. Der Tür-Schreck sollte immer auf der Innenseite der Tür sein, durch die Party-Gäste hereinkommen, damit er niemandem auf Kopf oder Fuß fällt ;-)

2. Da der Tür-Schreck nach dem Öffnen der Tür ja heruntergefallen ist, muss jemand ihn wieder aufheben und platzieren…

Der Tür-Schreck kann auch prima bei Spielen eingesetzt werden, bei denen Schranktüren vorsichtig zu öffnen sind – ein großer Spaß gerade für jüngere Gäste!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.